Ist Glück machbar?

Marienkäfer_0241
Gibt es Glück?

Ja. Allerdings müssen wir uns fragen: was ist Glück? Da gibt es einmal die subjektive Seite des Glücksempfindens, ein Hochgefühl. Und es gibt noch die objektive Seite des Glücks, immer dann, wenn Vorteile jeglicher Art entstehen, Gewinne gemacht werden oder Wünsche in Erfüllung gehen. Wichtig dabei ist: diese Ereignisse traten nicht ein, weil sie auf unsere Leistung beruhen, sonderns sie fielen uns zu.

 

Wann ist man unglücklich?

Nun, das wird ganz unterschiedlich von Jedem empfunden. Man kann es nicht allgemeingültig vorhersagen. Die meisten versprechen sich Glück, wenn sie sich einen lang gehegten Wunsch so erfüllen, wie sie es sich vorgestellt haben. Oftmals freuen sich Menschen dann auch, doch sie spüren erstaunt: etwas fehlt, um es wirklch Glück zu nennen. Für viele entsteht ein Glücksgefühl, wenn der Zufall mit im Spiel ist.

 

Was ist ein Zufall?

Zufälle sind Ereignisse, die man nicht lenken kann.
Es ist der Fall aus grosser Höhe und wir haben nur ein paar wenige Schrammen davon getragen.
Es ist das Kind, das 10 Tage nach einem Erdbeben verschüttet aber lebendig gefunden wird.
Es ist die Liebe zum neuen Partner im hohen Alter, als keiner der beiden noch sowas erwartet hatte.
Das alles sind Zufälle. Die einzelnen Faktoren waren nicht beherrschbar.
Glück ist nicht planbar.

 

Viele Menschen glauben, ihr Glück wäre vom Partner abhängig, stimmt das?

Wer das glaubt, wird sich einen Partner suchen und mit ihm leben.
Er wird irgendwann merken, daß er totzdem nicht dauerhaft glücklich ist.
Und er wird langsam erkennen, daß sein Glück nicht von einem anderen Menschen abhängig ist.

Scheidungsstatiskik 2003, bmfsfj
Scheidungen Deutschland 2003 (Quelle: bmfsfj)

 

Ist Glück die Einheit mit sich selbst?

Psychoanalytisch betrachtet, könnte man sagen, daß Glück dann entsteht, wenn das Ich eine Verknüpfung zwischen den Triebregungen herstellen kann – also zwischen Es und der Realiät – wenn der Trieb also sein Objekt findet. Die als glücklich empfundenen Zustände entstehen, wenn Triebe und Ich in die gleiche Richtung ziehen.

 

Hat das etwas mit Beherrschung zu tun?

Gerade die Unbeherrschbarkeit ist beim Glück ganz zentral.
Es ist keine Beherrschung möglich.
Daher ist Glück ja auch so unvorhersagbar.

Der Trieb und sein Objekt sind ja zunächst nicht miteinander verbunden, es ist eine Leistung des Ichs, sie miteinander zu verschmelzen. Es ist nicht vorherbestimmt und der Mensch wird auch zu etwas getrieben.

Wir haben etwas in uns, von dem wir nicht wissen, wohin es uns führt.

Deshalb gibt es die Kreativität. Wir können etwas Neues schaffen, das es vorher nicht gab.

 

Was hat Kreativität mit Glück zu tun?

Im Moment des Gelingens taucht ein Glücksgefühl auf. Es hält meist nicht lange an, denn man sucht schon bald etwas Neues.
Hat man jedoch das Gefühl, man beherrsche alles, dann ist das ein narzißtisches Glücksgefühl.

 

Ist das narzißtische Glücksgefühl nicht in der Gesellschaft weit verbreitet?

Die Vorstellung von der Machbarkeit des Glücks ist weit verbreitet.
Man glaubt, wenn man die Musts der aktuellen Modetrends besitzt, dann müsse auch bald das Glück einkehren.

Mit der Machbarkeit des Glücks arbeitet die gesamte Werbung.
Sie vermittelt uns die Vorstellung, daß Glückserscheinen an bestimmte Bedingungen gebunden ist und bestimmte Rituale eingehalten werden müssen.

Das ist ein Erbe der Religion.
Das ist das klassische Vorgehen der Magie.
Die Einhaltung bestimmter Bedingungen und mit Produkten verbundene Rituale vermitteln uns die Vorstellung, alles sei kontrollierbar, auch die Erzeugung von Glück.
Magie hat etwas mit Allmachtsgefühlen zu tun.
Sie sind eine Illusion.
Sie machen uns unfrei.

Der Mensch sollte so sein, daß er ohne die Hilfen magischer Stützen sein Leben führen kann.

 

 

Warum suchen immer mehr Menschen in der modernen Religiosität ihre Glückseligkeit?

Die Menschen sind entteuscht darüber, daß die Welt entgegen die Versprechungen nicht beherrschbar ist.
Wir erüllen uns den uralten Wunsch vom Überfluß, aber totzdem fehlt uns etwas: satt und sauber reicht nicht.

Das führt dazu, daß wir weiter suchen.
Unsere Kultur verändert sich in atemberaubender Geschwindigkeit.
Das macht vielen Angst.
Verantwortung wird dann abgegeben.
Für das Ich wird eine Stütze gesucht.
Es wird gesagt, es sei jetzt Gottes Wille.
Republikaner und Neo-Fundamentalisten finden hier einen bedenklichen Entfaltungsraum.
Der beängstigende Wandel soll mit einfachen Lösungen zum Halten gebracht werden können.

 

Warum suchen manche Menschen das Glück in Betäubung, Rausch oder Sucht?

Diesen Menschen ist es ganz unerträglich, die Allmachtsgefühle abzubauen.
Deshalb halten sie an diesen archaischen Formen fest und greifen zu Rauschmitteln oder verfallen einer Sucht.
Auch Magersucht und Arbeitssucht gehören hierzu.

Drogen-schadenspotenzial-nutt-2010.svg

Ist es nicht so, daß sich das Glück einstellt, wenn man entsprechend an sich und an dem was man tut, arbeitet?

Das ist die bürgerliche Theorie mit dem Glauben, jeder sei seines Glückes Schmied.
Ebenso wie die Annahme, Wissen sei Macht.
Beides stimmt nicht.

Nicht jeder Begabte wird berühmt, im Gegenteil, dies erlangt oft nur ein kleiner Teil von ihnen, sie hatten Glück.
Wer im dritten Reich fliehen konnte und wer in den Gaskammern entdete, – das war oft ein Ergebnis des Zufalls.

Es liegt nicht am Einsatz des Einzelnen, ob er Glück hat.

———————————————————————————————————————————————————————————

Dieses Interwiev wurde dem Original aus dem Ende der 70er Jahre nachempfunden. Interview-Partner war Mario Erdheim.
Wer weiß, in welchem Zeitungsarchiv sich das Original befindet – ich freue mich über eine Info.

———————————————————————————————————————————————————————————

Wer sein Leben etwas einfacher gestalten will, um auf diese Weise das Glück zu suchen:

Simplify Your Live bei Terrashop
Werner Tiki Küstenmacher gestaltet als Chefredakteur zusammen mit seiner Frau Marion Küstenmacher den monatlich erscheinenden Beratungsdienst simplify your life.
Mehr Information und Bestellung bei Terrashop.de – Bücher und Software zu Sonderpreisen!

 

Ist Glück machbar? tl;dr

 
 
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de


Lizenz

home_werawelt 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s